Donnerstag, 28. Januar 2010

Ich hab

da mal so ne frage. Wie habt ihr es gemacht mit trocken werden? Also tagsüber ist er zu 99% trocken. heute war er von 13 uhr an draussen bis 17 uhr, kaum zuhause aufm klo. und die ganze kleidung trocken.wie habt ihr das nachts hinbekommen? Zu sagen gilt das der grosse4,5 jahre alt ist. Und ich sehr froh bin, wie wir das sowiet hinbekommen haben. Bloss nachts sagt er, wolle er eine windel, weil er zu faul sei um aufzustehen und aufs klo zu gehen. Um euere ideen und ratschläge wäre ich froh. vielen dank

Kommentare:

Dany, die mit den Katzen strickt. hat gesagt…

Ich hab da immer die radikale Methode gewählt ;)
Einfach ins Bett ohne Windel und Abends nicht noch extra viel zu Trinken geben. Es gibt schon noch aber nicht übertrieben viel.
Von der Klingel und aufwecken halte ich nicht viel. Auch gar kein Getränk mehr geben finde ich persönlich nicht gut.
Ich hab Ihnen dann gesagt dass sie nachts rufen sollen wenn sie mal müssen. Dann habe ich so Trainingshöschen gekauft, habe ihnen aber nicht gesagt dass es solche sind. Sonst klappt es nämlich nicht ;) Eine zeitlang wirds sicher noch nasses Bett geben, aber dafür gibts ja Moltons und solche Sachen.
Ich habe ihnen gesagt dass sie nun gross seien (das wollen sie ja sein) und dass es eine Belohnung gibt wenn das Bett trocken ist.
Und das Wichtigste: Nicht schimpfen wenns trotzdem passiert. Am besten Bettzeug wechseln ohne Kommentar.
Ich wünsche euch viel Erfolg!!
Liebe Grüsse
Dany

Claudi hat gesagt…

Also wie haben da auch manchmal die "harte" Methode genommen. Ab und an mal geweckt und dann noch mal auf die Toilette gebracht, allerdings nur wenn wir merkten, dass uns die Kids auf den Arm nehmen wollten. Ansonsten: Konsequent vorm zu Bett gehen und wenn sie nachts selber wach wurden und bsplsw. quengelten (manchmal waren sie garnicht ansprechbar) sind wir mit ihnen aufs Klo marschiert. Ansonsten: Oft gabs nasse Betten (geschützt von Molton Matten). Das haben wir dann hingenommen, weil das gehört ja dazu. Also: Kopf hoch und durch.

Liebe Grüße

Claudia

susanne hat gesagt…

Ich habe für meine Kinder diese Trainingshöschen gekauft. Dann habe ich mich mit ihn hingesetzt und darüber diskutiert, wie sie das sehen und das es viele Vorteile hat, wenn man trocken ist. Man kann besser auswärts schlafen usw. Das wichtigste aber war, wir haben uns gemeinsam überlegt, was für ein Geschenk es gibt, wenn sie jede Nacht trocken sind. Hat wunderbar geklappt, die Tochter war mit 2 Jahren und der Sohn mit 3 Jahren trocken.
Der zweite Sohn hatte eine etwas schwache Blase und da haben diese Globuli geholfen, die auch ältere Menschen gegen Inkontinenz nehmen.

Fakt ist, sie müssen es wollen nur dann gehts.